Kescher

KESCHER, auch Landenetze genannt, sind ein unverzichtbares Hilfsmittel für jeden Angler, der seine Fänge sicher und schonend aus dem Wasser holen möchte.

Der ideale KESCHER: Ein Einkaufsführer für Angler


Ein KESCHER ist ein sackartiges Netz, das an einem runden oder eckigen Rahmen befestigt ist. Der Rahmen ist meist an einer Stange oder einem Griff montiert, die teleskopierbar oder klappbar sein können. Damit können Sie einen gehakten Fisch aus dem Wasser heben, ohne ihn zu verletzen oder zu verlieren.
 
Das ist vor allem dann wichtig, wenn Sie den Fisch wieder zurücksetzen möchten oder wenn Sie ihn nicht mit der Hand greifen können. Es gibt verschiedene Arten von Keschern, die sich in Größe, Form, Material und Maschenweite unterscheiden.

Je nachdem, welche Fischarten und welche Angelmethoden Sie bevorzugen, sollten Sie einen passenden KESCHER KAUFEN. Einige Beispiele für spezielle Keschertypen sind: Unterfangkescher Dieser Keschertyp hat einen langen Stiel und einen großen Rahmen.

Er eignet sich zum Landen von großen und schweren Fischen wie Karpfen, Hecht oder Zander. Der Unterfangkescher wird unter den Fisch geführt, wenn er sich in der Nähe der Wasseroberfläche befindet. Watkescher Der Watkescher hat einen kurzen Stiel und einen kleinen Rahmen. Er eignet sich zum Landen von kleineren Fischen wie Forellen oder Barschen, die Sie beim Watangeln fangen.

Der Watkescher wird am Gürtel oder an der Weste befestigt und kann mit einer Hand bedient werden. Setzkescher Ein Setzkescher hat keinen Rahmen, sondern besteht nur aus einem langen Netzschlauch.

Er dient dazu, die gefangenen Fische lebendig aufzubewahren, bis Sie sie wieder freilassen oder verwerten. Der Setzkescher wird am Ufer oder an einem Boot befestigt und ins Wasser gelassen.
Filter

Welche Vorteile bieten KESCHER beim Angeln?

Ein Landenetz bietet Ihnen viele Vorteile beim Angeln, die sowohl Ihnen als auch den Fischen zugutekommen. Die wichtigsten sind:

Schonung der Fische: Mit einem Landenetz können Sie einen Fisch sanft aus dem Wasser heben, ohne seine Schleimhaut oder seine Schuppen zu beschädigen. Das erhöht die Überlebenschance des Fisches, wenn Sie ihn wieder zurücksetzen möchten. Außerdem vermeiden Sie so unnötigen Stress für den Fisch und für sich.

Sicherheit beim Landen: Mit einem KESCHER können Sie einen Fisch sicher landen, ohne dass er sich losreißen oder abhaken kann. Das ist besonders bei großen oder wehrhaften Fischen wichtig, die sich sonst leicht aus Ihrem Griff winden könnten. Mit einem Landenetz haben Sie mehr Kontrolle über den Drill und können den Fisch schneller und einfacher landen.

Komfort beim Angeln: Einen KESCHER KAUFEN Sie auch, um sich das Angeln komfortabler zu gestalten, indem Sie sich das Bücken oder das Greifen nach dem Fisch ersparen. Das schont Ihren Rücken und Ihre Hände und ermöglicht Ihnen ein entspannteres Angelerlebnis.

Für welche Angelmethoden sind KESCHER geeignet?

Ein Landenetz ist für fast jede Angelmethode geeignet, solange Sie einen passenden KESCHER KAUFEN. Ob Sie nun vom Ufer, vom Boot oder vom Steg aus angeln, ob Sie mit der Spinnrute, der Fliegenrute oder der Feederrute fischen, ob Sie auf Raubfische, Friedfische oder Meeresfische abzielen - ein KESCHER ist immer ein nützlicher Begleiter.Natürlich gibt es auch einige Angelmethoden, bei denen Sie kein Landenetz benötigen oder bei denen es sogar hinderlich sein kann. Das sind zum Beispiel:

 Stippangeln: Beim Stippangeln fangen Sie meist kleine Fische, die Sie direkt mit der Rute aus dem Wasser heben können. Ein Netz wäre hier zu sperrig und zu unhandlich.Brandungsangeln: Beim Brandungsangeln fangen Sie meist große Meeresfische, die Sie mit der Strömung an den Strand spülen lassen. Ein Handnetz wäre hier zu klein und zu schwach.

Eisangeln: Beim Eisangeln fangen Sie meist kleine bis mittlere Fische, die Sie durch ein Loch im Eis ziehen. Ein Landenetz ist dabei nicht nutzbar.

Tipps für die Nutzung

Bereiten Sie Ihr Landenetz vor dem Angeln vor, indem Sie es ausklappen oder ausziehen und griffbereit in Ihrer Nähe platzieren.Warten Sie, bis der Fisch müde ist und sich in der Nähe der Wasseroberfläche befindet. Versuchen Sie nicht, den Fisch zu früh oder zu tief zu keschern.Führen Sie das Netz von hinten unter den Fisch und heben Sie ihn vorsichtig aus dem Wasser. Vermeiden Sie es, den Fisch von vorne oder von oben zu keschern.Legen Sie den KESCHER mit dem Fisch auf eine weiche Unterlage wie eine Abhakmatte oder ein Handtuch. Lösen Sie den Haken aus dem Maul des Fisches und entfernen Sie ihn aus dem Netz.

KESCHER KAUFEN - die wichtigsten Unterschiede

Wie bereits erwähnt, können Sie unterschiedliche KESCHER KAUFEN, die sich in Größe, Form, Material und Maschenweite unterscheiden. Diese Merkmale haben einen Einfluss auf die Funktionalität und die Qualität eines Keschers. Hier sind einige Punkte, auf die Sie beim KESCHER KAUFEN achten sollten:

Größe: Die Größe eines Keschers sollte zu der Größe der Fische passen, die Sie fangen möchten. Ein zu kleines Netz kann den Fisch verletzen oder ihn gar nicht erst fassen. Ein zu großes kann den Fisch unnötig stressen oder ihn aus dem Netz rutschen lassen. Wenn Sie in unserem Shop einen KESCHER KAUFEN, wird die Größe in der Produktbeschreibung meist in Länge und Breite des Rahmens sowie in Länge des Stiels angegeben.

Form: Die Form eines Keschers kann rund, oval, eckig oder dreieckig sein. Die Form hat einen Einfluss auf die Handhabung und die Stabilität. Eine runde Form ist am einfachsten zu führen, aber auch am wenigsten stabil. Eine eckige oder dreieckige Form ist am stabilsten, aber auch am schwersten zu führen. Eine ovale Form ist ein guter Kompromiss zwischen beiden.

Material: Der Rahmen und der Stil können aus Metall, Kunststoff oder Holz bestehen. Das Material hat einen Einfluss auf das Gewicht und die Langlebigkeit eines Keschers. Ein Metallkescher ist am schwersten, aber auch am robustesten. Ein Kunststoffkescher ist am leichtesten, aber auch am anfälligsten für Brüche. Ein Holzkescher ist am schönsten, aber auch am pflegeintensivsten.

Maschenweite: Die Maschenweite eines Keschers bezeichnet den Abstand zwischen den einzelnen Maschen des Netzes. Die Maschenweite hat einen Einfluss auf die Schonung und die Durchlässigkeit eines. Eine kleine Maschenweite schont den Fisch besser, da er sich nicht verheddern kann. Eine große Maschenweite lässt das Wasser besser ablaufen.